Ein Igel namens Kahlchen

Kahlchen heißt das neue Maskottchen der Energieversorgung Alzenau. Viele machten bei der Namenssuche mit und schickten ihre Vorschläge.

Im Frühjahr rief die EVA dazu auf, Namensvorschläge für ihr neues Maskottchen, den netten Igel, zu machen. „Erfreulich viele Alzenauer sind dieser Bitte gefolgt“, erklärt Geschäftsführer Rolf Freudenberger anlässlich der offiziellen Verkündung des Namens. Und damit natürlich auch der Gewinner. Denn nachdem eine Jury drei aus den fast 400 Vorschlägen zur Wahl stellte, galt es, beim Online-Voting über den tatsächlichen Sieger abzustimmen. Hier fiel die Entscheidung für Kahlchen, was dem Einsender die zuvor ausgelobte Familiensaisonkarte für das Waldschwimmbad und den Meerhofsee sowie einen Gutschein über 100 Euro der GHG einbrachte. Unter den Einsendern der beiden ­anderen Finalistennamen – ­sie schlugen Alzi und Stromi vor – wurden zwei Mal je vier Tickets für die Alzenauer Burgfestspiele verlost. Und aus allen übrigen Teilnehmern ermittelte die EVA per Los die Gewinner eines weiteren Kartenpakets für das traditionelle Freilufttheater-Event.